Urlaub in Süditalien

Natürlich, wenn es um den Sport geht, dann hatten wir zuletzt so unsere liebe Müh' mit den Italienern. Aber das Land ist einfach zu schön, als dass wir allzu lange schmollen sollten. Gerade der Süden bietet viele tolle Urlaubsregionen wie die Amalfiküste oder Sizilien. Neben traumhaften romantischen Stränden und Buchten kann man in Süditalien auch etwas über die antike Geschichte Italiens erfahren, z.B. bei einer Besichtigung der versunkenen Stadt Pompeji.

Sie wollen mehr Informationen zum Urlaubsziel und aktuelle Reiseangebote?
Zum Reiseveranstalter
Für Ihre Reise nach Süditalien empfehlen wir unseren Partner und Spezialisten Cilentano - Natürlich Süditalien!.

Süditalien-Urlaub: Die neuesten Angebote

Villa Orizzonte (Ricadi/ Kalabrien)
7 Tage Süditalien-UrlaubBadeurlaub ab 540 €
Locanda Costa Diva (Praiano/ Amalfiküste)
3 Tage Süditalien-UrlaubBadeurlaub ab 47 €
I tre Ulivi (Positano/ Amalfiküste)
7 Tage Süditalien-UrlaubBadeurlaub
Weitere Angebote für Süditalien-Urlaub finden Sie in der Angebotsübersicht.
Lesen Sie nachfolgend die Urlaubstipps von Cilentano oder sehen Sie sich direkt die Urlaubsangebote an. Sie können auch zur Webseite des Reiseanbieters wechseln, wo Sie Angebote und weitere Informationen finden.
Ihr Spezialist für Süditalien:


Cilentano GmbH
Ludwig-Eckert-Straße 10
93049 Regensburg

Tel.: 0941/567646-0

Natürlich Süditalien!

Atemberaubende Steilküsten, kilometerlange, feine Sandstrände, ein kristallklares, schillerndes Meer, malerische Orte, Spuren jahrhundertealter Kulturen und Traditionen, einmalige Naturerlebnisse und jeden Tag ein neuer Gaumenschmaus… Benvenuti in Süditalien! Von der berühmten Amalfiküste, über den noch untouristischen Cilento, das hoch über dem Meer thronenden Tropea in Kalabrien bis hin zu der unberührten Natur Apuliens und der Sonneninsel Sizilien – in Süditalien wird jeder sein Paradies finden.

Amalfiküste Positano, Foto: CilentanoDie Stadt Amalfi, die erste Seerepublik Italiens, gab der Steilküste am Golf von Salerno ihren Namen. Das schroffe und zerklüftete Küstenpanorama, die kurvigen, engen Straßen und der Zitronenbaum gelten als ihre Markenzeichen. Die Küstenstraße, welche wohlklingende Orte wie Praiano, Positano und Amalfi miteinander verbindet, gilt als eine der schönsten der Welt. Ein Traum für jeden Cabriolet-Fan!

Das Meer erreicht man oft nur über schmale Pfade, Treppenwege oder per Boot. Nur einen Steinwurf entfernt liegen die wunderschönen Inseln Capri und Ischia, die regelmäßig vom Festland von Süditalien aus angefahren werden. Rund um die Amalfiküste laden kleine Strände und romantische Badebuchten zum „dolce far niente“ ein. Im Hinterland verlaufen indes fast unbemerkt viele gut markierte Wanderwege durch die duftende, mediterrane Macchia. Wer sich an Meer und Bergen noch nicht satt sehen konnte, kann sich an den malerischen Orten entlang der Küste ergötzen, das antike Pompeji besichtigen oder von den weltberühmten Keramikwerkstätten in Vietri sul Mare inspirieren lassen.

Cilento - das grüne Herz Kampaniens

Die griechischen Tempel von Paestum, Foto: CilentanoVom Glanz der Amalfiküste leider oft überstrahlt, aber nicht minder schön, ist der weiter südlich in Süditalien gelegene Cilento, das grüne Herz Kampaniens und Geburtsstätte der Mittelmeerdiät. Etwa 100 km Küste erstrecken sich hier zwischen Paestum im Norden und Sapri im Süden. Im Frühjahr und im Spätsommer sind die weiten Sandstrände fast menschenleer. Die Wasserqualität erhält hier außerdem regelmäßig Bestnoten. In den Meeresnaturparks gibt es vor allem für Taucher phantastische Welten zu entdecken. Zu den unzähligen, geheimnisvollen Meeresgrotten rund um das Kap von Palinuro gelangt man auch mittels vor Ort organisierter Bootstouren. Von der Küste bis zu den Alburni-Bergen erstreckt sich der Cilento-Nationalpark, der 1991 zum Unesco-Welterbe erklärt wurde.

Hier erwarten Sie wahre Naturwunder, wie den Fluss Bussento, der nach vielen Kilometern unterirdischen Laufs in einer atemberaubenden Schlucht wieder an die Oberfläche tritt. Inmitten dieser einzigartigen Landschaft zwischen grünen Bergen und kobaltblauem Meer verstecken sich beinah unscheinbare, mittelalterliche Ortschaften wie Rocca Cilento, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Klassische Fischerdörfer wie Marina di Camerota und Marina di Pisciotta hingegen entwickeln sich in den Sommermonaten zu quirligen Badeorten voller Bars, Restaurants und kleiner Geschäfte. Abseits des sommerlichen Treibens findet man noch heute die Spuren vergangener Kulturen. Die griechischen Tempel von Paestum sowie die Überreste der Stadt Velia zeugen von der früheren Bedeutung des Cilento und sind gerade während eines Urlaubes in Süditalien unbedingt sehenswert.

Traumhafte Natur und Kulturwunder

Hoch oben auf den steil abstürzenden Granitfelsen des Capo Vaticano thront die kalabresische Stadt Tropea majestätisch über dem Tyrrhenischen Meer. Zu ihren Füßen umspielt kristallklares Wasser die weißen Strände und idyllische Buchten. Tropea, einst Adelssitz und geistiges Zentrum der Region, ist dank seiner gut erhaltenen Palazzi und Kirchenbauten, der mittelalterlichen Gassen und seiner einzigartigen Lage selbst eine Augenweide. Von der unverbauten Küste erblickt man an klaren Tagen die Liparischen Inseln, zu denen Europas aktivster Vulkan, der Stromboli, gehört.

Sizilien: Ätna, Foto: CilentanoNur wenige Kilometer von Kalabrien entfernt, offenbart sich auf Sizilien eine ganz eigene Welt. Sowohl Araber, Griechen, Römer, Normannen, Spanier als auch Franzosen und Staufer haben hier ihre Spuren hinterlassen und eine eigentümliche Kultur geformt. Um diese Einzigartigkeit zu bewahren, hat die Unesco Städte wie Syrakus, Noto und Modica, das Tal der Tempel (Agrigent) sowie die Totenstadt Pantalica zum Weltkulturerbe erklärt. Im Osten wird die Insel vom übermächtigen Ätna dominiert. Der fruchtbare Lavaboden ließ hier eine immergrüne, blühende Vegetation entstehen. Lange und flache Traumstrände, wie am Capopassero, umgeben vor allem den Südosten Siziliens. Neben den Badeurlaubern kommen hier besonders die Naturliebhaber auf ihre Kosten. Im Naturreservat „Oasi dei Vendicari“ bilden Dünen, mediterrane Wälder und Lagunenseen den Lebensraum für Exoten wie Flamingos und Pelikane.

Natur- und kulturbetontes Reisen wird bei Cilentano groß geschrieben. Um eine hohe Qualität der von uns angebotenen Ferienhäuser und -wohnungen, Hotels und Landgüter zu gewährleisten, wählen wir diese für Sie persönlich vor Ort in Süditalien aus. Der regelmäßige Kontakt zu den Eigentümern ist zudem ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Darüber hinaus setzt sich Cilentano vor allem für umwelt- und sozialverträgliches Reisen in diesen Regionen ein.

Zum Reiseveranstalter

Klimadiagramm

Klimadiagramm Süditalien
Das gezeigten Klimadaten für Süditalien basieren auf langjährigen Messungen in Messina.
Süditalien-Urlaub:
4 aktuelle Angebote ab 47 Euro

Sie suchen genaue Klima-Informationen? Versuchen Sie es mit unserem Reisezeiten-Finder.

Wetter im Dezember

Wollen Sie Ihren Süditalien-Urlaub in der nächsten Zeit antreten? Nachfolgend sehen Sie historische Klimadaten für den Dezember in Messina (Süditalien).

Temperatur: 11.3 °C - 15.7 °C (Ø 13.4 °C)
Niederschlag: 117 mm an 12 Tagen
Sonnenstunden: 3.6 pro Tag
Wassertemperatur: 16 °C

Süditalien ist geeignet für:

Badeurlaub Kulturreisen Familienurlaub Romantikurlaub Natururlaub
100urlaubsziele.de wurde ausgezeichnet mit dem Innovationspreis IT "Best of 2015".

Neues aus der Region

Die Fäuste sprechen bei ERV-Sieg - Main-Post
04.12.2016, 20:33 Uhr

Referendum in Italien: Aufregung um „radierbare Bleistifte“ - Stol.it
04.12.2016, 17:40 Uhr

Fotografin Katja Snozzi blickt den Menschen in die Seele - Schweizer Radio und Fernsehen
04.12.2016, 16:00 Uhr

Freudenstadt: WG-Schüler wagen Tanz auf Vulkan - Schwarzwälder Bote
10.11.2016, 19:27 Uhr

Italien: Mafia-Boss steckt hinterm Schrank - SPIEGEL ONLINE
06.10.2016, 10:18 Uhr

100 Urlaubsziele

Süditalien

Cilento Capo Palinuro - Süditalien-Urlaub  (Bild: Cilentano)
Cilento Capo Palinuro - Süditalien-Urlaub
Apulien Trulli  (Bild: Cilentano)
Apulien Trulli
Amalfiküste Praiano  (Bild: Cilentano)
Amalfiküste Praiano