Das Paradies auf Erden: Urlaub auf den Cook Inseln

Man sollte mit dem Begriff "Paradies auf Erden" eigentlich sparsam umgehen, aber bei den Cook Inseln bleibt Ihnen gar keine andere Wahl. Die romantische Südsee-Insel umweht der Duft exotischer Blumen und der sanfte Klang des Ozeans. Entspannen Sie an schneeweißen Stränden unter Palmen und begegnen den unvergleichbar herzlichen Einheimischen. Stress ist auf den Inseln ein Fremdwort, hier ticken die Uhren anders!

Sie wollen mehr Informationen zum Urlaubsziel und aktuelle Reiseangebote?
Zum Reiseveranstalter
Wir empfehlen für Ihre Reise auf die Cook Inseln unseren Partner und Fernreise-Spezialisten Best of Travel Group. Die BoTG besteht seit 1993 und ist ein Zusammenschluss aus 13 eigenständigen, soliden Reiseveranstaltern mit jahrzehntelanger Erfahrung.

Cook Inseln-Urlaub: Die neuesten Angebote

Cook Island Triangle - Rarotonga, Aitutaki und Atiu
13 Tage Cook Inseln-UrlaubInselkombination
Rarotonga & Aitutaki Magic
8 Tage Cook Inseln-UrlaubInselkombination
Südsee Klassiker
27 Tage Cook Inseln-UrlaubInselkombination
Lesen Sie nachfolgend die Urlaubstipps der Best of Travel Group oder sehen Sie sich direkt die Urlaubsangebote an. Sie können auch zur Webseite des Reiseanbieters wechseln, wo Sie Angebote und weitere Informationen finden.
Ihr Spezialist für Cook Inseln:
Ein Mitglied der Best of Travel Group


Die Best of Travel Group ist ein Zusammenschluss unabhängiger Reiseveranstalter mit 17 Büros in Deutschland und 9 Büros in Belgien, Holland, Österreich und in der Schweiz. Infos finden Sie auf www.BoTG.de.

Tel.: 0180/3307273
(Festnetzpreis 0,09 €/Minute, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Minute)

Kia Orana – Willkommen auf den Cook Inseln!

Was kann es schöneres geben als weiße Strände, Palmen, die im Wind schaukeln und einzigartig freundliche Menschen? Die Cook Inseln sind ein tropisches Idyll, in dem Sie genaue diese Eigenschaften eines Paradieses auf Erden vorfinden. Nehmen Sie sich die Zeit, dieses Paradies zu entdecken.

Die Cook Inseln zählen zu den romantischsten Orten der Welt. Gründe dafür gibt es viele: Die Inseln sind geprägt durch vulkanische Berge, Korallenriffe und den Duft von exotischen Blumen und Orchideen. Aber auch tolle Lagunen, die in verschiedenen Farbtönen der Sonne glitzern und ebenso viele bunte Fische beheimaten, machen die Cook Inseln zu einem Fest für die Sinne. Von den Cook Inseln sind einige vulkanischen Ursprungs, einige sind aber auch Koralleninseln. Die Strände sind weiß und das Meer bietet fantastische Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten in glasklarem Wasser. Die 15 Inseln der Cook Islands liegen zwischen Neuseeland und Hawaii im Herzen des Südpazik. Die größten Nachbarländer Neuseeland und Australien liegen vier bzw. sechs Flugstunden entfernt. Andere polynesische Länder wie Französisch Polynesien (Tahiti und ihre Inseln) und Samoa sind nur zwei bis drei Flugstunden entfernt.

In der Südsee ticken die Uhren anders!

Im Paradies ist die Fortbewegung angenehm einfach und etwas langsamer, als man es aus Europa gewohnt ist. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h! Auf der Hauptinsel Rarotonga gibt es eine Küstenstraße, die auf 32 km rund um die Insel führt. Der öffentliche Bus hält an verschiedenen Stationen und braucht knapp eine Stunde um die Insel zu umkreisen. Die am weitesten verbreitete Möglichkeit, um von A nach B zu kommen, ist ein Motorroller. Um über die Insel zu düsen und den Wind in den Haaren zu spüren trägt mit Sicherheit zum echten Cook Islands Feeling bei. Taxis oder Mietwagen sind reichlich verfügbar. Um einen Roller oder Mietwagen fahren zu dürfen, muss auf der Polizeistation in Avarua ein Führerschein ausgestellt werden. Für 20 NZ$ hat man so definitiv ein nettes Souvenir!

Auf den Cook Inseln herrscht ein völlig anderes, unverkrampftes und unhektisches Zeitgefühl. Das steckt natürlich auch den Besucher ziemlich schnell an. Auf der Hauptinseln Rarotonga gibt es nur einen einzigen Bus und der fährt lediglich einen Rundkurs über die Küstenstraße. Bei den wenigen Straßen wird noch nicht mal eine Ampel benötigt. Es gibt auch eine große Bandbreite an Unterkünften, von einfachen für Backpacker bis hin zu luxuriösen Boutiquehotels. Nur große Hotelketten werden Sie vergeblich suchen, es sind alles privat geführte Hotels. Die Cook Inseln sind auch relativ ungefährlich, es gibt fast keine Kriminalität und auch keine giftigen Tiere. Gut zu wissen :-)


Insel Hopping auf den Cook Islands

Die Vielfältigkeit der Cook Inseln macht die verschiedenen Inseln besonders. Jede besticht durch andere Merkmale. Aitutaki mit der wohl schönsten Lagune der Welt und aufgrund ihrer paradiesischen Motus (kleine, unbewohnte Inseln innerhalb der Lagune) und wunderschönen Stränden ist als die Trauminsel bekannt, die besonders Verliebte anzieht. Atiu bietet hingegen faszinierende Korallenhöhlen mitten auf der Insel, eine besonders große Anzahl an seltenen und auch gefährdeten Vogelarten und 37 kleine Strandbuchten, in denen man wirklich völlig für sich sein kann. Auf Mitiaro finden Besucher tiefklare Pools in den Kalksteinhöhlen, von denen einer sogar eine heilende Wirkung besitzen soll. Fast alle 15 Inseln werden noch von Cook Islandern bewohnt und sind geprägt durch ihre individuellen Traditionen. Der Urlauber kann sich dadurch kaum satt sehen.

Wer sich auf der Hauptinsel Rarotonga aufhält, dem sei eine Wanderung mit Pa ans Herz gelegt. Hierbei erfährt man viel über die Heilkräfte einheimischer Pflanzen und Früchte während man die wunderschönen Ausblicke über die Insel genießen kann. Außerdem sollte man ein Plantation Dinner auf der Plantage von Dennis buchen, bei dem seine Frau in der eigenen Küche aus unbehandelten, lokalen Lebensmitteln ein unvergessliches Geschmackserlebnis zaubert. Sie wollen noch mehr Insider-Tipps? Klar, kein Problem. In der Shipwreck Bar genießen Sie am Abend ein tolles Barbecue mit frischen Cocktails. Von hier aus können Sie auch den Sonnenuntergang über Muri Beach beobachten. Der Wochenmarkt auf Rarotonga findet jeden Samstagmorgen statt und zieht sowohl Einheimische und Besucher jedes Mal wieder aufs Neue an. Nicht nur für Gläubige lohnt sich ein Besuch eines der vielen Gottesdienste am Sonntag, denn die dort dargebotenen Gesänge sind wirklich atemberaubend schön.

Paradiesisch - über und unter Wasser

Aber nicht nur Rarotonga ist sehenswert. Man sollte auf seiner Südsee-Reise auch die Schwesterinseln nicht außen vor lassen, denn die Cook Inseln sind sehr vielfältig. Zum Beispiel Aitutaki. Hier können Sie eine Lagoon Cruise erleben, die mit türkisfarbenen Gewässern beeindrucken kann. Ein Zwischenstop wird dabei auf dem Motu One Foot Island eingelegt. Wenn Sie etwas über Geschichte und Traditionen erfahren wollen, dann sollten Sie an der Safari Tour, teilnehmen. Kalksteinhöhlen können auf Atiu besichtigt werden. Dort gibt es sehr viele Vogelarten, die Birdman George alle kennt und Ihnen gerne vorstellt. Er kann sogar den Ruf der Vögel nachahmen, um diese dann anzulocken.

Die Cook Inseln besitzen auch eine faszinierende Unterwasserwelt. Besonders innerhalb der Lagunen haben sowohl Anfänger als auch Profis tolle Tauchmöglichkeiten. Die tollen Strände begeistern aber auch diejenigen Urlauber, die einfach nur ausspannen wollen in den perfekten Oasen der Ruhe auf den Cook Inseln. Das romantische Traumziel Cook Inseln lockt damit insbesondere auch Pärchen und frisch Verheiratete auf ihrer Hochzeitsreise an. Auch die Landschaft ist toll auf den verschiedenen Insel, hier gibt es Höhlen und dschungelartige Gebiete, was für abenteuerlustige Touristen sicher ein großer Spaß ist, diese zu erkunden. Viele Inseln bieten sogenannte Homestays an: der Besucher übernachtet bei einer Familie und wird in den Alltag der Islanders integriert, der meist auch Fischen, Früchte sammeln oder Handwerkskunst bedeutet. Ein Vorteil an einer Reise auf die Cook Inseln ist die kurze und günstige Flugstrecke von Neuseeland sowie der direkte Flug von Sydney. Erfüllen Sie sich Ihren Südsee-Traum!

Zum Reiseveranstalter

Klimadiagramm

Klimadiagramm Cook Inseln
Das gezeigten Klimadaten für Cook Inseln basieren auf langjährigen Messungen in Rarotonga.
Cook Inseln-Urlaub:
3 aktuelle Angebote

Entfernung Frankfurt - Cook Inseln (Luftlinie)
Entfernung Frankfurt - Cook Inseln (Luftlinie)
16600 km

(Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Cook Inseln
(Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Cook Inseln
26:40 Stunden*

Durchschnittliche Tagestemperatur (Cook Inseln)
Durchschnittliche Tagestemperatur (Cook Inseln)
24 °C - 30 °C

Sonnenstunden pro Tag (Cook Inseln)
Sonnenstunden pro Tag (Cook Inseln)
5 - 7 Stunden

Regentage pro Monat (Cook Inseln)
Regentage pro Monat (Cook Inseln)
8 - 15 Tage

*) Die angezeigte Flugzeit nach Cook Inseln beinhaltet mindestens einen Zwischenstopp ab Frankfurt.
Sie suchen genaue Klima-Informationen? Versuchen Sie es mit unserem Reisezeiten-Finder.

Wetter im Dezember

Wollen Sie Ihren Cook Inseln-Urlaub in der nächsten Zeit antreten? Nachfolgend sehen Sie historische Klimadaten für den Dezember in Rarotonga (Cook Inseln).

Temperatur: 21.7 °C - 27.8 °C (Ø 24.8 °C)
Niederschlag: 189 mm an 13 Tagen
Sonnenstunden: 5.5 pro Tag
Wassertemperatur: 26 °C

Cook Inseln ist geeignet für:

Aktivurlaub Abenteuerurlaub Romantikurlaub Luxusurlaub Wasserurlaub
100urlaubsziele.de wurde ausgezeichnet mit dem Innovationspreis IT "Best of 2015".

Neues aus der Region

Air New Zealand: Bequem auf die Cook Inseln - tip - Travel Industry Professional (Pressemitteilung) (Blog)
29.11.2016, 10:18 Uhr

Unermüdlicher Kampf für Buckelwale - WESER-KURIER online
21.11.2016, 01:16 Uhr

Griechenland, Portugal, Spanien & Co.: Das sind die Reisetrends für den ... - Wetter.de
30.11.2016, 19:46 Uhr

Gregor Meyle über Songs und wahren Luxus - NDR.de
16.11.2016, 14:24 Uhr

Cook Islands | Sehnsuchtsziel Südsee - BILD
02.02.2016, 20:31 Uhr

Video-Inspiration Cook Inseln

Cook Inseln-Video: Cook Island Tourism, Eingebunden von Youtube.com
100 Urlaubsziele

Cook Inseln

Pärchen am Strand der Cook Inseln - Cook Inseln-Urlaub  (Bild: Kirklandphotos)
Pärchen am Strand der Cook Inseln - Cook Inseln-Urlaub
Cook Inseln, Paradies auf Erden  (Bild: Kirklandphotos)
Cook Inseln, Paradies auf Erden
Einwohner der Cook Islands: Lebenslustig und gut gelaunt  (Bild: Kirklandphotos)
Einwohner der Cook Islands: Lebenslustig und gut gelaunt