TOP 7: Die besten Safari-Ziele in Afrika

Afrika ist ein Kontinent von grenzenloser Schönheit und unendlichen Möglichkeiten. Auf den ersten Blick in manchen Gebieten eher lebensfeindlich, strotzt diese Gegend jedoch nur so vor Artenvielfalt. Ohne Zweifel ist Afrika das Sehnsuchtsziel für Naturliebhaber, Tierfans und Safari-Enthusiasten.

In vielen Ländern wurden Schutzgebiete und Nationalparks eingerichtet, um den Bestand an wilden Tiere zu bewahren und wieder auszubauen. Während in einigen dieser Gebiete auch Selbstfahrer erlaubt sind, kommen Sie in manche Regionen nur mit offiziellen Guides und Rangern. In dem folgenden Artikel stellen wir Ihnen eine Auswahl der besten Safari-Ziele und Wildlife-Destinationen in Afrika vor.

Okavango Delta / Botswana

Botswana zählt zu den exklusivsten Safari-Zielen in Afrika und einem der am wenigsten besiedelten Länder unserer Erde. In den faszinierenden Nationalparks und Reservaten hat sich eine atemberaubende Flora und Fauna entwickelt, die Botswana zum besten Reiseziel für unvergessliche Wildlife-Erlebnisse machen.

Neben abwechslungsreichen Gebieten wie dem Chobe Reservat mit der weltgrößten Elefanten-Population, der Kalahari und den Makgadikgadi-Pans zählt natürlich allen voran das Okavango Delta zu den absoluten Aushängeschildern des Landes. Das gigantische Binnendelta ist Rückzugsort für eine beeindruckende Anzahl (und Vielfalt) an Wildtieren und wurde von der UNESCO folgerichtig zum Welterbe erklärt. Das Okavango Delta unterteilt sich mit dem sogenannten Pfannenstiel (Panhandle) im Norden, dem zentralen Delta und den Trockengebieten mit einigen Inseln im Bereich der Moremi Landzunge in drei spannende Gebiete.

Unter dem Ansatz „Low volume, high value“ geht es der Regierung Botswanas vor allem um hochpreisigen und nachhaltigen Tourismus, daher werden Sie auf einer Reise in das faszinierende Okavango Delta und auch in den weiteren Regionen des Landes nur sehr selten auf andere Reisende treffen. Dies garantiert besonders hautnahe und unvergessliche Eindrücke. Im Delta verteilen sich diverse, meist luxuriöse Safari-Lodges und Camps, die meist im Rahmen einer Rundreise mit Regionen wie Savuti, Moremi, Khwai, dem Chobe Nationalpark und häufig auch den Victoria Falls kombiniert werden.

Ihr Safari-Reiseveranstalter für die schönsten Flecken Afrikas:
Best of Travel Group

Masai Mara / Kenia

Die Masai Mara beherbergt den tierreichsten Naturpark in Kenia, denn das im äußersten Südwesten des Landes gelegene Reservat bildet gemeinsam mit der Serengeti im benachbarten Tansania ein gemeinsames Ökosystem. Dies garantiert nicht nur eine besonders hohe Dichte an Raubkatzen wie Löwen und Geparden, sondern ist auch der Ort eines einzigartigen Naturschauspiels – der großen Herdenwanderung.

Die Masai Mara ist das ganze Jahr über eine herausragende Safari-Destination, doch vor allem von Juli bis Oktober verwandeln Millionen von Gnus und Zebras auf der Suche nach neuen Weideflächen die vergleichsweise kleine Masai Mara in einen Siedepunkt der Naturwelt. Der Kreislauf des Lebens wird nirgendwo sonst so hautnah greifbar wie bei den dramatischen Flussüberquerungen.

Die Kulisse der Masai Mara ist einzigartig und trotz ihrer Monotonie aus endlos erscheinenden Gras-Savannen von unglaublicher Faszination. Durch Abschnitte mit üppigen Akazienwälder fühlen sich auch Leoparden und Affen in der „Mara“ heimisch. Berühmt sind zudem die großen Elefantenherden, die gemütlich durch die Landschaft streifen.

Wenn Sie besonders nah an die Tiere herankommen möchten und auch Safaris nach Sonnenuntergang lieben, dann sollten Sie sich in einem der privaten Konzessionsgebiete einbuchen, in denen die Guides Sonderrechte wie zum Beispiel zum Offroad-Fahren bei außergewöhnlichen Tiersichtungen haben.

In die Masai Mara kommen Sie mit:
Best of Travel Group

Etosha Nationalpark / Namibia

Um Namibias Tierwelt in ihrer vollen Pracht zu erleben, zählt ein Besuch im Etosha-Nationalpark zum Pflichtprogramm. Doch das Tierleben ist nicht alles, was es in diesem außergewöhnlichen Nationalpark zu besichtigen gibt. Die Etosha-Pfanne, eine rund 5000 km² große Salzebene, ist der Rückstand eine Sees und es heißt, dass dieser sogar vom Weltall aus gesehen werden kann.

Die große Pfanne ist Heimat unzähliger Tierarten und Herzstück des in vielen Teilen kreideweißen Nationalparks. Etosha beherbergt viele einzigartige Tierarten und wurde bereits im Jahre 1907 zum Schutzgebiet erklärt. Auf einer Fläche von mehr als 22.000 km² wurden nach jüngsten Zählungen mehr als 115 Tierarten gesichtet, darunter auch mehrere der selten Spitzmaulnashörner (Black Rhinos).

Unterkünfte stehen vor allem im Bereich der drei Hauptcamps innerhalb des Parks zur Verfügung, doch es gibt auch eine feine Auswahl gehobener Lodges und Camp vor den Toren des eigentlichen Nationalparks. Aufgrund der unglaublichen Vielfalt Namibias empfehlen wir den Etosha Nationalpark mit anderen Highlights wie den roten Dünen der Sossusvlei, den Sandsteinklippen bei Twyfelfontein, den Küstenorten wie Swakopmund sowie beeindruckenden Attraktionen wie dem Fish River Canyon zu verbinden.

Ihr Reiseveranstalter für Namibia:
Best of Travel Group

Kruger Nationalpark / Südafrika

Wenn Sie noch nie zuvor eine Safari gemacht haben, ist Südafrika unserer Meinung nach der ideale Einstieg. Denn neben dem besonders hohen Standard der Unterkünfte in Südafrika ist es für viele Reisende auch eine angenehme Gewissheit, dass die Zivilisation meist nicht allzu weit entfernt liegt. Viele Städte sind mittlerweile bis unmittelbar an den weltberühmten Kruger Nationalpark herangewachsen, der in gerade deshalb eine Art „Arche Noah“ für die südafrikanischen Tiere darstellt.

Doch aller Zivilisation zum Trotz gibt es auch für erfahrene Safari-Enthusiasten im Bereich des Krüger Nationalparks jede Menge zu entdecken. In den öffentlichen Bereichen des Parks sind sowohl Selbstfahrer (mit dem eigenen PKW, Mietwagen und sogar Bussen) erlaubt, was den Verkehr um besondere Tiersichtungen mitunter etwas hektisch werden lässt. Doch es gibt auch eine Vielzahl an privaten Konzessionsgebieten innerhalb des Parks sowie an den Grenzen (sog. „Greater Kruger“).

Allen voran das Sabi Sand Reservat ist hierbei zu nennen, es gilt weltweit als bester Ort für unvergleichliche Sichtungen von den ansonsten eher scheuen Leoparden. Generell weiß der Krüger Nationalpark in Südafrika mit seiner enormen Tierdichte und den verschiedenen Landschaftsformen sowohl Erstbesucher als auch erfahrene Safari-Fans immer wieder zu begeistern.

In die Nationalparks im Süden Afrikas kommen Sie mit:
Best of Travel Group

Serengeti/ Tansania

Der Nationalpark in der Serengeti ist einer der ältesten und berühmtesten der Welt. Man nennt die Serengeti deshalb auch die Mutter aller Nationalparks in Afrika. Wie bereits beim Abschnitt zur Masai Mara erwähnt, ist die Serengeti Schauplatz der großen Migration. Mehr als 2 Millionen Tiere wandern in riesigen Herden auf der Suche nach Wasser und Weideflächen dem Regen hinterher.

Das Tierschauspiel ist genauso überwältigend wie die Serengeti-Ebene, welche sich von der trockenen Savanne fast endlos bis hin zum Horizont erstreckt. Vor allem die Arbeit von Professor Bernhard Grzimek machte in den 50er Jahren auf das gefährdete Gebiet der Serengeti aufmerksam, die mittlerweile als UNESCO Weltnaturerbe einen ganz besonderen Schutzstatus erlangt hat.

Die Serengeti gilt völlig zu Recht als eines der besten Safarigebiete in Afrika und bietet innerhalb des Parks sowohl mobile Zelt-Camps als auch ortsfeste Lodges. Viele Reisende kombinieren die Serengeti mit weiteren Highlights in Tansania wie Lake Manyara, dem Tarangire Nationalpark oder dem Naturwunder Ngorongoro Krater. Entweder buchen Sie eine sogenannte Fly-In Safari und nutzen die Fahrzeuge und Guides der jeweiligen Lodges oder Sie verbringen die gesamte Reise über mit einem festen Guide und erreichen die nächsten Reisestationen mit ihrem Safari-Fahrzeug mit Popup-Dach.

Safari in Tansania mit:
Outback Africa Erlebnisreisen GmbH

South Luangwa / Sambia

Auch in diesem Nationalpark ist es möglich, fantastische Tiersichtungen zu erleben und selbst Großwild wie Elefanten und Löwen besonders nah zu kommen. Denn South Luangwa ist weltweit für seine Walking-Safaris bekannt, bei denen Sie mit bewaffneten und erfahrenen Rangern auf Pirsch gehen. South Luangwa garantiert aufgrund der einzigarten Artenvielfalt eine unvergessliche Safari.

Der Luangwa River ist Lebensader und Garant für den Tierbestand in diesem Gebiet. Viele Camps werden meist in der Nähe des Flusses aufgeschlagen, da sich dort die meisten Tiere aufhalten. Der Fluss bietet eine beeindruckende Population an Flusspferden und Krokodilen. Dank der Artenvielfalt ist South Luangwa eine sehr empfehlenswerte Station auf Ihrer Safari. Unter anderem zählt das Luangwa Valley zu den Orten, wo die meisten Leoparden in Sambia gesichtet werden.

Auch Nachtsafaris sind in South Luangwa möglich. Viele Camps im Nationalpark sind saisonal und verändern im Laufe des Jahres ihren Standort oder werden während der Regenzeit vollständig abgebaut.

Ihr Reiseveranstalter für Sambia:
Best of Travel Group

Hwange Nationalpark / Simbabwe

Der Hwange Nationalpark ist der bekannteste und größte in Simbabwe und bietet Naturliebhabern zahlreiche, unvergessliche Begegnungen mit wilden Tieren und interessanten Erlebnissen im Busch. Von den Victoria Falls nur rund 100 Kilometer entfernt, ist dieser Park sehr gut zu erreichen und beliebt für Kombinationsreisen.

Die Vegetation im fast 15.000 Quadratkilometer großen Hwange Nationalpark ist sehr unterschiedlich, sie reicht von der Savanne über den Kalahari Sand bis hin zu Akazienbüschen. Das Schutzgebiet wurde im Jahre 1930 zum Nationalpark erklärt und erlebt in der jüngsten Vergangenheit einen enormen Aufschwung.

Seit das Land auch politisch stabiler geworden ist, haben sich die Tierbestände in Simbabwe wieder einigermaßen erholt und machen Hwange zu einem der spannedsten Safarigebiete in Afrika. Da der Park keine Zäune nach Botswana hat, migrieren auch große Elefanten- und Büffelherden aus dem benachbarten Chobe-Gebiet.

Ihr Reiseveranstalter für Simbabwe:
Best of Travel Group

Die schönsten Reiseziele für Safari in Afrika im Video

Videos: Kawalk By Karina Sell, Muhammed Jenos, diaves Ernie, niedblog, Eingebunden von Youtube.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Botswana auf einen Blick

  • Entfernung Frankfurt - Botswana (Luftlinie)
    Entfernung Frankfurt - Botswana (Luftlinie)
    8220 km Distanz ab Frankfurt
  • (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Botswana
    (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Botswana
    12:40 Flugstunden ab Frankfurt
  • Durchschnittliche Temperatur (Botswana)
    Durchschnittliche Temperatur (Botswana)
    22 °C bis 33 °C Tagesschnitt
  • Stunden Sonne pro Tag (Botswana)
    Stunden Sonne pro Tag (Botswana)
    7 bis 11 Sonnenstunden pro Tag
  • Tage mit Regen pro Monat (Botswana)
    Tage mit Regen pro Monat (Botswana)
    0 bis 10 Regentage im Monat

Kenia auf einen Blick

  • Entfernung Frankfurt - Kenia (Luftlinie)
    Entfernung Frankfurt - Kenia (Luftlinie)
    5700 km Distanz ab Frankfurt
  • (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Kenia
    (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Kenia
    8:00 Flugstunden ab Frankfurt
  • Durchschnittliche Temperatur (Kenia)
    Durchschnittliche Temperatur (Kenia)
    25 °C bis 34 °C Tagesschnitt
  • Stunden Sonne pro Tag (Kenia)
    Stunden Sonne pro Tag (Kenia)
    6 bis 10 Sonnenstunden pro Tag
  • Tage mit Regen pro Monat (Kenia)
    Tage mit Regen pro Monat (Kenia)
    2 bis 14 Regentage im Monat

Namibia auf einen Blick

  • Entfernung Frankfurt - Namibia (Luftlinie)
    Entfernung Frankfurt - Namibia (Luftlinie)
    8125 km Distanz ab Frankfurt
  • (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Namibia
    (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Namibia
    10:20 Flugstunden ab Frankfurt
  • Durchschnittliche Temperatur (Namibia)
    Durchschnittliche Temperatur (Namibia)
    19 °C bis 31 °C Tagesschnitt
  • Stunden Sonne pro Tag (Namibia)
    Stunden Sonne pro Tag (Namibia)
    6 bis 10 Sonnenstunden pro Tag
  • Tage mit Regen pro Monat (Namibia)
    Tage mit Regen pro Monat (Namibia)
    0 bis 8 Regentage im Monat

Südafrika auf einen Blick

  • Entfernung Frankfurt - Südafrika (Luftlinie)
    Entfernung Frankfurt - Südafrika (Luftlinie)
    8500 km Distanz ab Frankfurt
  • (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Südafrika
    (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Südafrika
    10:30 Flugstunden ab Frankfurt
  • Durchschnittliche Temperatur (Südafrika)
    Durchschnittliche Temperatur (Südafrika)
    17 °C bis 28 °C Tagesschnitt
  • Stunden Sonne pro Tag (Südafrika)
    Stunden Sonne pro Tag (Südafrika)
    6 bis 12 Sonnenstunden pro Tag
  • Tage mit Regen pro Monat (Südafrika)
    Tage mit Regen pro Monat (Südafrika)
    0 bis 13 Regentage im Monat

Tansania auf einen Blick

  • Entfernung Frankfurt - Tansania (Luftlinie)
    Entfernung Frankfurt - Tansania (Luftlinie)
    7000 km Distanz ab Frankfurt
  • (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Tansania
    (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Tansania
    8:40 Flugstunden ab Frankfurt
  • Durchschnittliche Temperatur (Tansania)
    Durchschnittliche Temperatur (Tansania)
    18 °C bis 32 °C Tagesschnitt
  • Stunden Sonne pro Tag (Tansania)
    Stunden Sonne pro Tag (Tansania)
    7 bis 9 Sonnenstunden pro Tag
  • Tage mit Regen pro Monat (Tansania)
    Tage mit Regen pro Monat (Tansania)
    1 bis 14 Regentage im Monat

Sambia auf einen Blick

  • Entfernung Frankfurt - Sambia (Luftlinie)
    Entfernung Frankfurt - Sambia (Luftlinie)
    7300 km Distanz ab Frankfurt
  • (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Sambia
    (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Sambia
    15:00 Flugstunden ab Frankfurt
  • Durchschnittliche Temperatur (Sambia)
    Durchschnittliche Temperatur (Sambia)
    25 °C bis 34 °C Tagesschnitt
  • Stunden Sonne pro Tag (Sambia)
    Stunden Sonne pro Tag (Sambia)
    5 bis 10 Sonnenstunden pro Tag
  • Tage mit Regen pro Monat (Sambia)
    Tage mit Regen pro Monat (Sambia)
    1 bis 18 Regentage im Monat

Simbabwe auf einen Blick

  • Entfernung Frankfurt - Simbabwe (Luftlinie)
    Entfernung Frankfurt - Simbabwe (Luftlinie)
    7950 km Distanz ab Frankfurt
  • (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Simbabwe
    (Mindest-) Reisezeit Frankfurt - Simbabwe
    13:00 Flugstunden ab Frankfurt
  • Durchschnittliche Temperatur (Simbabwe)
    Durchschnittliche Temperatur (Simbabwe)
    23 °C bis 33 °C Tagesschnitt
  • Stunden Sonne pro Tag (Simbabwe)
    Stunden Sonne pro Tag (Simbabwe)
    7 bis 10 Sonnenstunden pro Tag
  • Tage mit Regen pro Monat (Simbabwe)
    Tage mit Regen pro Monat (Simbabwe)
    1 bis 15 Regentage im Monat