Klassisches Nordlaos - Tempel, Dschungel und Kolonialcharme

Klassisches Nordlaos - Tempel, Dschungel und Kolonialcharme
Erkunden Sie den Norden des Naturparadieses geführt und auf eigene Faust – in dieser Rundreise vereinen sich die klassischen Sehenswürdigkeiten in Vientiane, Vang Vieng und Luang Prabang mit entspannenden Tagen.
Kategorie: Laosreise, Naturerlebnisse, Kulturreise, Wanderung, Naturschauspiel, Wasserfälle, Rundreise, Nordlaos
7 Tage    ab 699 Euro    Zum Anbieter

Der feine Unterschied ...
• verschlafene Hauptstadt Vientiane
• Naturparadies Vang Vieng
• Wanderung zu den Grotten in Vang Vieng
• Überlandfahrt von Vientiane nach Luang Prabang

• koloniale Königsstadt Luang Prabang
• Besichtigung des Wat Xieng Thong
• Zeit für eigene Erkundungen

Detailbeschreibung:
Tag 1 : Vientiane
Bereits am Flughafen der Hauptstadt von Laos werden Sie von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter empfangen und gemeinsam mit dem Fahrer zum gebuchten Hotel in Vientiane begleitet. Noch heute werden Sie im Rahmen einer halbtägigen Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt die Gelegenheit haben, die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen.

Doch heute beginnen Sie Ihre Laos-Reise zunächst mit einer Entdeckungstour zum That Luang, ein glänzender goldener Stupa, der als das Wahrzeichen von Laos bekannt wurde. Diesem doch eher schlichten Bauwerk messen die Laoten eine enorme Bedeutung bei, denn Buddha persönlich soll einst diesen Ort besucht haben. Bereits während seines Besuchs sagte er voraus, dass man hier später einen bedeutenden Reliquienschrein errichten würde. Und genauso passierte es etwa 3.000 Jahre vor Christus. Der damalige indische König Ashoka baute zu Ehren eines Knochens oder eines Haares des heiligen Buddhas eine prächtige Stele an eben dieser Stelle, wo man heute den That Luang bewundern kann. Die heute zu bestaunende Anlage geht auf König Setthathirat aus dem 16. Jahrhundert zurück. Sie erstreckt sich über drei Ebenen und begeistert mit einer Statue von Jayavarman VII, verschiedenen Stupas, Gebetshäusern und der Pancasila Stele.

Nachdem Sie das Heiligtum von Laos besucht haben führt Sie die Stadtrundfahrt zum Ho Phra Keo, in dem sich heute ein Museum befindet. Der Tempel selbst wurde Mitte des 16. Jahrhunderts von König Setthathirath erbaut, in ihm befand sich einst eine Smaragd-Buddhafigur. Heute kann man innerhalb der Halle zahlreiche Ausstellungsstücke aus der Geschichte von Laos entdecken.

Nächster Halt ist Wat Si Saket, das älteste Kloster in Vientiane. Erst 1818 wurde es erbaut und noch heute nutzt man es als Kloster für laotische Mönche. Insgesamt kann man im Wat Si Saket bei der Begehung eines Wandelgangs über 10.000 Buddhastatuen bewundern. Weiter geht es zum Patuxai, der an den Triumphbogen in Paris erinnert. Inmitten dem Kreisverkehr ragt dieses Siegesdenkmal empor, geschmückt mit laotischen Dekorationselementen. Fertiggestellt wurde der Patuxai, der auch unter dem Namen Anousavari bekannt ist, im Jahr 1975. Nach dieser Stadtrundfahrt geht es zurück zum Hotel. Übernachtung in Vientiane

Tag 2 : Vientiane - eigene Erkundungen
Der zweite Tag der Rundreise beginnt mit einem Frühstück im Hotel, anschließend steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Vientiane ist verglichen mit anderen asiatischen Hauptstädten eher verschlafen und noch nicht gänzlich in der Moderne angekommen. Eine entspannte Atmosphäre und der Charme vergangener Zeiten bestimmen das Bild im beschaulichen Städtchen. Grüne Baumalleen, altertümliche Tempel und exotische Märkte sind überall in der Stadt zu finden. So können Sie die Stadt, von der Sie bei der gestrigen Tour einen ersten Eindruck gewinnen konnten, noch einmal auf eigene Faust erkunden und vielleicht weitere Sehenswürdigkeiten besuchen. Oder Sie entscheiden sich ganz einfach für einen Spaziergang durch die französisch anmutenden Gassen der charmanten Hauptstadt von Laos und besuchen traditionelle Märkte.

Übernachten werden Sie nach Ihrem entspannten Tag in der verschlafenen Stadt im Hotel in Vientiane. (F)

Tag 3 : Vientiane – Nang Ngum See – Vang Vieng
Heute verlassen Sie Vientiane und begeben sich auf die Fahrt in Richtung Norden nach Vang Vieng. Sie durchqueren die landschaftlich reizvolle Provinz Vientiane, das Klima ist angenehm und die Landschaft präsentiert sich Ihnen mit Bergen und Klippen von ihrer schönsten Seite. Sie fahren vorbei an kleinen Dörfern, die sich am Straßenrand angesiedelt haben, und bestellten Reisfeldern. Unterwegs legen Sie einen Halt in Ban Keun ein, wo Sie erleben werden, wie Salz auf traditionelle Weise gewonnen wird. Anschließend geht es weiter zum Nan Ngum See, der inmitten eines idyllischen Flussdeltas gelegen ist. Bei einer etwa zweistündigen Bootsfahrt können Sie das Leben an den Ufern genauer betrachten. Etwa 90 km ist dieser von Vientiane entfernt, er ist das zweitgrößte Speichersee des Landes, auch ein Teil der Elektrizität für Thailand wird hier erzeugt. Während der Flussfahrt sehen Sie die kleinen Inseln, die inmitten des blauschimmernden Wassers ebenso herausragen wie vereinzelte Bäume. Mehr als 30 Dörfer haben sich rund um den Nan Ngum See angesiedelt, die meisten hiervon leben von der Fischerei. Daher schauen Sie sich nach der Bootstour einen der lokalen Märkte an. Nach einem Spaziergang über den Talat-Fischmarkt in Huay Mor setzen Sie die Fahrt nach Vang Vieng fort. Umgeben von Karstkegelfelsen und mit einer idyllischen Lage direkt am Fluss ist dieser kleine Ort der ideale Halt für eine Übernachtung inmitten der Natur. In den malerischen Karstbergen wurden bisher mehr als 30 imposante Höhlen entdeckt, von denen mehr als die Hälfte für Touristen begehbar gemacht wurde. Rund um Vang Vieng haben sich verschiedene Minderheitsdörfer gebildet, die ihn zu einem beliebten Ort für interkulturelle Begegnungen gemacht haben. Nachdem Sie Ihr Hotel erreicht haben, verabschiedet sich der Reiseleiter und Sie können den Ort am Abend auf eigene Faust schon einmal erlaufen und sicher das eine oder andere charmante Restaurant finden, in dem Sie sich ein traditionelles Abendessen schmecken lassen können. Übernachtung in Vang Vieng (F)

Tag 4 : Vang Vieng
Am Westufer des Nam Xong Flusses, der durch Vang Vieng fließt, befindet sich der Großteil der beeindruckenden Höhlen. Einige werden Sie während der heutigen, leichten Wanderung erkunden können. Zunächst werden Sie nach dem Frühstück von Ihrem Reiseleiter und dem Fahrer im Hotel angeholt, Sie fahren anschließend gemeinsam zum Dorf Ban Pha Thao, in dem die Minderheit der Hmong zuhause ist. Hier ist Ihr Startpunkt für die kurze, etwa ein- bis zweistündige Wanderung durch das grüne Hinterland, vorbei an Karstfelsen und mit zauberhafter Aussicht. Ziel ist die Tham Pha Thao Höhle und die Tham Chang Höhle, die auch als Elefantenhöhle bekannt wurde. Den Laoten zufolge kann man in den Stalaktiten die Formen von Elefanten erkennen, was der Grotte ihren Namen einbrachte. Heute gilt es als glücksbringend wenn man eine solche Elefantenformation erkennt - halten Sie die Augen offen. In dieser Grotte soll auch ein Fußabdruck Buddhas zu finden sein, ebenso wie einige Abbilder des heiligen Buddha.

Weiter geht es anschließend zu einer der bekanntesten Höhlen Vang Viengs – die Tham Chang. Sie war die erste, die für ausländische Besucher geöffnet wurde. Den Innenbereich der Tham Chang erreicht man über 150 Zementstufen, dieser ist ebenso wie in einigen Höhlen in der Halongbucht farbig beleuchtet, was ein wenig kitschig wirkt. Im 19. Jahrhundert nutzte man die Höhle als Versteck vor den chinesischen Banden. Heute lassen sich verschiedene Figuren an den Wänden erkennen und auch von der Aussichtsplattform können Sie traumhafte Blicke auf das grüne Umfeld wagen. Die anschließende etwa zwei- bis dreistündige Wanderung (ca. 3 km) führt Sie vorbei an Reisfeldern, die je nach Saigon sattgrün leuchten. Genießen Sie die Natur um Sie herum, die Abgeschiedenheit und die besondere Kulisse vor den Karstbergen, die an riesige Kamelhöcker erinnern. Später geht es zurück zu Ihrem gebuchten Hotel in Vang Vieng. Auch den heutigen Abend können Sie frei gestalten. Im Zentrum des Ortes finden Sie unzählige verschiedene Restaurants, in denen Sie neben typisch laotischen Gerichten auch Pancakes und Pizza bestellen können. Am südlichen Ende der Hauptstraße, die durch Vang Vieng führt, befinden sich günstige, lokale Essensstände, an denen Sie traditionelle Nudelsuppe und typische Nachspeisen erhalten können. Übernachtung in Vang Vieng (F)

Bitte beachten Sie, dass ein Besuch der Tam Xang und der Tam Pha Thao Höhle in den Monaten Mai bis September eventuell aufgrund des hohen Wasserstandes innerhalb der Höhlen und dem schlechten Zustand der Zufahrtsstraßen nicht möglich ist.

Tag 5 : Vang Vieng – Luang Prabang
Heute verlassen Sie das Naturparadies und begeben sich auf die Fahrt in Richtung Luang Prabang. Die Straße zwischen Vang Vieng und der alten Königsstadt ist sicher eine der beeindruckendsten und schönsten Strecken des Landes und so werden Sie während der etwa 160 km langen Fahrt traumhafte Aussichten genießen können. Vorbei an Bergen, die bis zu 2.000 m in die Höhe ragen führt Sie der Weg entlang dem dichten Grün und mit Aussicht auf die Karstberge, die so typisch sind für diese Region in Nordlaos. Der Beginn der Strecke schlängelt sich parallel zum Nam Xong Fluss bis sie bei Kasi eine weite Ebene erreicht.

Nach der Ankunft in Luang Prabang beginnen Sie Ihren Aufenthalt hier mit einer halbtägigen Stadtrundfahrt, während der Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Luang Prabang besichtigen werden. Der Wat Visoun (Wat Visanulat) wird Ihr erster Halt sein. Dieser 1513 erbaute Tempel ist der älteste, noch genutzte Tempel in Luang Prabang. Bestaunen Sie hier eine Sammlung antiker Buddha-Statuen aus Holz. Weiter geht es zum Wat Aham und dem nahegelegenen Wat Xieng Thong, dem bekanntesten aller Tempel in Luang Prabang. Seine kunstvoll geschmückten Gebäude nahe dem Mekong bestechen durch Mosaike und goldene Wandverzierungen. Entlang der so genannten Tempelstraße spazieren Sie vorbei an kleinen, lokalen Geschäften und dem einen oder anderen, charmanten Tempel oder Kloster. Wenn Sie noch Zeit haben besuchen Sie den Wat Sibounheaung, Wat Si Moungkhoun, Wat Sene und den Wat Sop. Übernachtungen in Luang Prabang (F)

Tag 6 : Luang Prabang - Zeit für eigene Erkundungen

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und so können Sie entweder die alte Königsstadt auf eigene Faust bei einem ausgedehnten Spaziergang erkunden oder einen Ausflug unternehmen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Abstecher zu den türkisschimmernden Kuang Si Wasserfällen, die sich inmitten des dichten Grüns befinden. Die großen Becken des Wasserfalls laden zum Baden ein, auch das nahe gelegene Bärenreservat passiert man auf dem Weg zum Kuang Si Wasserfall. Am besten kombiniert man diesen optionalen Ausflug mit dem benachbarten Schmetterlingspark, in dem man durch tropische Landschaften spaziert und die kleinen Schmetterlinge in allen Farben und Formen beobachten kann. Detaillierte Informationen zu diesem Ausflug finden Sie hier. Übernachtung in Luang Prabang (F)

Tag 7 : Luang Prabang
Heute heißt es Abschied nehmen von der idyllischen Königsstadt am Mekong. Je nach gebuchtem Weiterflug werden Sie von Ihrem gebuchten Hotel in Luang Prabang abgeholt und zum internationalen Flughafen von Luang Prabang gefahren. Mit der Ankunft dort endet Ihre Rundreise durch den Norden von Laos. (F)

"Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten."

• Programm wie beschrieben inkl. aller Eintritte und Abgaben gemäß Beschreibung
• Verpflegung wie beschrieben (F=Frühstück)
• 6 Übernachtungen in den ausgeschriebenen Hotels oder vergleichbaren
• lokale, deutschsprachige Reiseleitung
• persönlicher, lokaler Fahrer
• alle Transfers laut Ausschreibung

Asiamar by ID Reisewelt Plus
• 24 Stunden Notrudnummer in Laos
ab 699 Euro    Zum Anbieter    Andere Angebote für Laos
100 Urlaubsziele
Elefanten spielen in Laos nach wie vor eine bedeutende Rolle  (Bild: Asiamar by ID Reisewelt, Copyright) Mönche in Wat Xieng Thong Laos  (Bild: Nick Hubbard, CC BY) Laos Reisen: Buddhistische Tempel allenortes  (Bild: Asiamar by ID Reisewelt, Copyright)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.