Erlebnis Uganda & Gorilla Tracking

Erlebnis Uganda & Gorilla Tracking
Bild: ©Great Lakes Safaris
Tiefe, klare Bergseen, weite Savannen, tosende Nilfälle, dichter Urwald und mittendrin die letzten Berggorillas unserer Erde.
Kategorie: Privatreise
12 Tage    ab 5380 Euro    Zum Anbieter

An den Flüssen und Kanälen reihen sich dicht an dicht Büffel, Elefanten, Krokodile und Flusspferde, die Sie vom Boot aus beobachten.

Reiseprogramm (Änderungen vorbehalten)

1. Tag
Entebbe.
Nach Ankunft in Uganda Transfer nach Kampala.
Ü: Premier Best Western.

2. Tag
Kampala - Murchison Falls NP (F/M/A).
Am Morgen starten Sie in Richtung Murchison Falls NP. Unterwegs machen Sie Halt im Ziwa Rhino Sanctuary, wo Sie die in Uganda einmalige Gelegenheit haben, sich in Begleitung eines Wildhüters zu Fuß an Nashörner heranzupirschen.

2 Ü: Bakers Lodge.

3. Tag
Murchison Falls NP (F/M/A).
Safari im nördlichen Teil des Murchison Falls NP, der gute Chancen bietet, Rothschildgiraffen, Löwen oder Schuhschnabelstörche aufzuspüren und Bootsfahrt auf dem Nil zu Flusspferden, Elefanten und Krokodilen. Eine kleine Wanderung führt Sie an die imposanten Wasserfälle des tosenden Nils.

4. - 5. Tag
Murchison Falls NP - Kibale Forest NP (2x F/2x M/2x A).

Vorbei am Fort Portal und zahlreichen Teeplantagen fahren Sie zum Kibale Forest. Hier gehen Sie am nächsten Tag auf die Suche nach Schimpansen. Die sehr sichere Aussicht, die gellenden Rufe der Affen zu hören und die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den mitunter etwas anstrengenden Fußmarsch durch teilweise dichten Dschungel. Außerdem unternehmen Sie eine Wanderung in den Bigodi-Sümpfen.

2 Ü: Primate Lodge Kibale.

6. - 7. Tag
Kibale Forest NP - Queen Elizabeth NP (2x F/2x M/2x A).

Panoramafahrt entlang der Bergausläufer des Ruwenzori Gebirges. Die hügelige, fruchtbare Gegend ist übersät mit idyllischen Seen, die von türkis bis blauschwarz schillern. Sie übernachten beim Queen Elizabeth NP und gehen am nächsten Tag auf Pirsch nach Löwen, Elefanten und Leoparden. Bei einer zweistündigen Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal sehen sie zahlreiche Flusspferde, Elefanten, Büffel und Wasservögel am nahen Ufer.

2 Ü: Katara Lodge.

8. Tag
Queen Elizabeth NP (F/M/A).
Im Ishasha-Sektor halten sich die berühmten baumkletternden Löwen auf. Mit etwas Glück entdecken Sie diese in den ausladenden Feigenbäumen.

Ü: Ishasha Wilderness Lodge.

9. - 10. Tag
Queen Elizabeth NP - Bwindi NP (2x F/2x M/2x A).
In Bwindi erwartet Sie der Höhepunkt der Reise: das optionale Gorilla-Tracking. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein. Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach nur das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten.

2 Ü: Mahogany Springs.

11. Tag
Bwindi NP - Lake Mburo NP (F/M/A).
Auf rauen Bergpisten passieren Sie viele kleine, abgelegene Dörfer, fahren vorbei an sanften Hügeln und Herden der eindrucksvollen Ankole-Langhornrinder, und erreichen letztlich den Lake Mburo Nationalpark. Auf einer Bootssafari begegnen Sie u.a. Flusspferden, Krokodilen und vielfältigen Wasservögeln. Optional können Sie heute Abend an einer Nachtpirschfahrt teilnehmen (muss vorher gebucht werden).

Ü: Mihingo Lodge.

12. Tag
Lake Mburo NP - Entebbe (F).
Am Morgen beobachten Sie bei einer Fußpirsch Impalas, Giraffen oder auch Büffel. Nach dem Frühstück treten Sie die Rückfahrt an, halten aber unterwegs für ein Foto am Äquator! Am späten Nachmittag erreichen Sie Entebbe.

Fahrt in 4x4 Safari-Fahrzeug; englischsprechende Reiseleitung/Fahrer; Nationalparkgebühren; Transfers; Übernachtung; Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen); 1 Flasche Wasser p.P./Tag während der Safari.
ab 5380 Euro    Zum Anbieter    Andere Angebote für Uganda und Ruanda
100 Urlaubsziele
Gorilla-Mutter mit Nachwuchs  (Bild: Mother and baby, Carine06, CC BY-SA) Teeplantage in Ruanda  (Bild: Best of Travel Group) Begegnung mit einem Gorilla, Foto: BoTG  (Bild: Best of Travel Group)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.