Mosambik-Urlaub: Unberührtes Paradies am Indischen Ozean

Mosambik blickt auf eine lange Kolonialzeit zurück und das portugiesische Erbe zeigt sich auch heute noch an vielen Orten im Land. Ibo Island mit seiner Geisterstadt wurde kürzlich zum Weltkulturerbe ernannt und auch sonst locken spannende (und oft exklusive) Abenteuer, denn Mosambik steckt touristisch noch in den Anfängen. Idyllische Trauminseln, paradiesische Sandstrände, tolle Tauchreviere und faszinierende Tierwelten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Sie wollen mehr Informationen zum Urlaubsziel und aktuelle Reiseangebote?
Zum Reiseveranstalter
Wir empfehlen Ihnen für Ihren Mosambik-Urlaub unseren Partner und Spezialisten Best of Travel Group.

Mosambik-Urlaub: Die neuesten Angebote

Den Süden Mozambiques entdecken
15 Tage Mosambik-UrlaubMietwagenreise
Südafrika und Mozambique entdecken
15 Tage Mosambik-UrlaubMietwagenreise
Bush & Beach Kombination
9 Tage Mosambik-UrlaubLänderkombination
Lesen Sie nachfolgend die Urlaubstipps der Best of Travel Group oder sehen Sie sich direkt die Urlaubsangebote an. Sie können auch zur Webseite des Reiseanbieters wechseln, wo Sie Angebote und weitere Informationen finden.
Ihr Spezialist für Mosambik:
Ein Mitglied der Best of Travel Group


Die Best of Travel Group ist ein Zusammenschluss unabhängiger Reiseveranstalter mit 17 Büros in Deutschland und 9 Büros in Belgien, Holland, Österreich und in der Schweiz. Infos finden Sie auf www.BoTG.de.

Tel.: 0180/3307273
(Festnetzpreis 0,09 €/Minute, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Minute)

Mosambik: Paradies am Indischen Ozean

Mosambik liegt mit seinen unzähligen traumhaften Sandstränden am Indischen Ozean und blickt auf die längste koloniale Besatzungszeit in Afrika zurück. 1498 landete der Portugiese Vasco da Gama, auf seinem Seeweg nach Indien, erstmals an der Ilha de Mocambique an. Wenige Jahre später wurden erste Stützpunkte errichtet und erst 1975 ging Mosambik, als eines der letzten Länder auf dem afrikanischen Kontinent, in die Unabhängigkeit.

Ibo Islands, Foto: BoTGPortugiesisches Erbe und kolonialer Stil erwarten den Besucher vielerorts in Mosambik, z.B. auf Ibo Island. Die Insel ist die größte im Quirimbas Archipel im Norden von Mosambik, einst eine blühende, elegante und reiche Kolonialsiedlung. Für die dort lebenden Ausländer, überwiegend Portugiesen, wurde die Situation mit den Unruhen um die Unabhängigkeit - so weit weg von weiteren Kolonialsiedlungen - zu heikel. Viele verließen die Insel oder gar das Land in dieser Zeit in einer Nacht- und Nebel-Aktion. Breite Alleen führen vorbei an verlassenen Villen. Auf den Terrassen wachsen Pflanzen, von den Fassaden bröckeln Putz und Farbe und die Kirche sowie der dazugehörige Friedhof liegen verwittert im Wind. Die Zeit steht still in der Geisterstadt. Die ursprünglichen Einwohner haben die Stadt, nach dem Verlassen der Kolonialherren, nie in Besitz genommen, sondern wohnen weiterhin am Stadtrand in traditionellen Lehmhütten. Ihren Lebensunterhalt verdienen sie weitgehend als Fischer. Mit der Ernennung Ibo Islands zum Weltkulturerbe wird sich dies wohl bald ändern und zu der einzigen Lodge der Insel kommen womöglich weitere.

Einzigartige Inselwelt mit Tauch-Paradiesen

Strand von Pestana Bazaruto Lodge, Foto: BoTGDie Besucher der Region wohnen meist auf den umliegenden Inseln mit so exotischen Namen wie Matemo oder Mdjumbe Island. Glasklares Wasser und nahezu weiße Strände umrunden die kleinen Inseln. Partyleben und Animation sucht man vergebens. Hier treibt man jegliche Art von Wassersport – Tauchen , Kanufahren, Schnorcheln, Schwimmen, Windsurfen; entspannt und genießt die vorzüglichen frischen Spezialitäten des Meeres.

Ähnlich relaxed, jedoch in anderen Größenverhältnissen geht es weiter im Süden von Mosambik auf dem Bazaruto Archipel zu. Die Inseln sind der Stadt Vilanculos vorgelagert, sie gilt auch als das Tor zum Archipel. In den Gewässern rund um den Archipel befinden sich zahlreiche gute Tauchplätze, aber auch die größte Population von Dugongs. Die Seekühe werden auch Elefanten des Meeres genannt, da die großen Rüsselträger an Land ihre nächsten Verwandten sind. Die Inseln verfügen über eine gute Auswahl an hochwertigen und mittelpreisigen Unterkünften. Einfache und günstige Zimmer für Rucksackreisende und anspruchslose Taucher finden sich entlang der Küste weiter Richtung Süden.

Die Tierwelt ist weiter auf dem Vormarsch

Historischer Bahnhof von Maputo, Foto: BoTGNach der langen, unruhigen Zeit erholen sich die Nationalparks von Mosambik seit einigen Jahren wieder und der Tierbestand wächst, ebenso wie die Zahl der Besucher. Am bekanntesten ist derzeit sicherlich der erst 2001 gegründete Parque Nacional do Limpopo . Der an Südafrika und Simbabwe grenzende Nationalpark bildet zusammen mit dem Krüger Nationalpark und dem Gonarezhou Nationalpark den Great Limpopo Transfrontier Park, eines der ersten länderübergreifenden Wildreservate. Noch befindet man sich in einer Entwicklungsphase, aber die ersten Kilometer Grenzzaun zum großen Nachbarn in Südafrika wurden bereits entfernt. Das ehrgeizige Ziel der übergeordneten Peace Parc Organisation ist dem Wild eine Fläche von rund 100.000 km2 zur Verfügung zu stellen. Dazu soll in naher Zukunft eine Verlängerung zu den beiden mosambikanischen Parks Zinave und Banhine erfolgen. Aktuell ist der Park etwa 40.000 km2 groß.

Elefant Ben neben dem Zelt auf Lugenda Wilderness Camp, Foto: BoTGEin weiteres Refugium für Wildtiere liegt etwa in der Mitte von Mosambik, der Parque Nacional do Gorongosa. Exklusive Tiererlebnisse sind bei den wenigen Besuchern nahezu garantiert. Der größte Park von Mosambik liegt jedoch hoch im Norden an der Grenze zu Tansania, das Reserve do Niassa. Die einzige Übernachtungsmöglichkeit finden Natur- und Tierliebhaber im Lugenda Wilderness Camp . Das Camp liegt abgeschieden in einer privaten Konzession direkt am Lugenda Fluss mit atemberaubendem Blick. Das Camp, mit nur acht großzügigen, feststehenden Safarizelten, ist nicht eingezäunt und Ben, der Haus- und Hof-Elefant, schaut mit beruhigender Regelmäßigkeit vorbei, um einen genüsslichen Schluck aus dem Pool zu nehmen oder von den wilden Früchten zu naschen.

Mosambik ist wild, wenig besucht und vielfach sehr einsam. Ein Land, das sich seinen Platz auf der touristischen Landkarte noch sichern muss und daher für viele als absoluter Geheimtipp gilt. Sei es für eine Safari oder aber für ein paar Tage Entspannung an einem der schönen Strände – wir bringen Sie hin.

Before sunrise (Wimbe beach, Pemba), F H Mira [CC BY-SA 2.0, flickr] Zum Reiseveranstalter

Klimadiagramm

Klimadiagramm Mosambik
Das gezeigten Klimadaten für Mosambik basieren auf langjährigen Messungen in Maputo.
Mosambik-Urlaub:
3 aktuelle Angebote

Entfernung Frankfurt - Mosambik (Luftlinie)
Entfernung Frankfurt - Mosambik (Luftlinie)
8095 km

Durchschnittliche Tagestemperatur (Mosambik)
Durchschnittliche Tagestemperatur (Mosambik)
24 °C - 31 °C

Sonnenstunden pro Tag (Mosambik)
Sonnenstunden pro Tag (Mosambik)
7 - 10 Stunden

Regentage pro Monat (Mosambik)
Regentage pro Monat (Mosambik)
1 - 16 Tage

Sie suchen genaue Klima-Informationen? Versuchen Sie es mit unserem Reisezeiten-Finder.

Wetter im Dezember

Wollen Sie Ihren Mosambik-Urlaub in der nächsten Zeit antreten? Nachfolgend sehen Sie historische Klimadaten für den Dezember in Maputo (Mosambik).

Temperatur: 21.1 °C - 29.2 °C (Ø 25.3 °C)
Niederschlag: 90 mm an 7 Tagen
Sonnenstunden: 7.4 pro Tag
Wassertemperatur: 25 °C

Mosambik ist geeignet für:

Aktivurlaub Abenteuerurlaub Badeurlaub Romantikurlaub Natururlaub
100urlaubsziele.de wurde ausgezeichnet mit dem Innovationspreis IT "Best of 2015".

Neues aus der Region

Mosambik: Mehr als 70 Tote durch Explosion von Tanklaster - tagesschau.de
17.11.2016, 22:46 Uhr

Waiblingen und Umgebung: Besuch aus Mosambik - Zeitungsverlag Waiblingen
03.12.2016, 04:00 Uhr

Mosambik: Staatstrauer nach Tanklastzug-Katastrophe mit 60 Toten - Augsburger Allgemeine
18.11.2016, 23:05 Uhr

Mosambik in schwerem Fahrwasser - neues deutschland
14.11.2016, 19:57 Uhr

Mehr als 70 Tote bei Explosion in Mosambik - Basler Zeitung
18.11.2016, 00:11 Uhr

Video-Inspiration Mosambik

Mosambik-Video: Visit Mozambique, Eingebunden von Youtube.com
100 Urlaubsziele

Mosambik

Niassa Wildreservat - Mosambik-Urlaub  (Bild: Best of Travel Group)
Niassa Wildreservat - Mosambik-Urlaub
Willkommen  (Bild: Best of Travel Group)
Willkommen
Medjumbe Private Island  (Bild: Best of Travel Group)
Medjumbe Private Island