Beste Reisezeit Mongolei

Nachfolgend finden Sie Informationen zum Klima und die Klimatabelle zum Reiseziel Mongolei. Zudem geben wir Hinweise für die beste Reisezeit. Wir betrachten hierbei die Klimadaten für den Ort Ulan-Bator.

Ihr Spezialist für Mongolei

Haben Sie die beste Reisezeit für Ihren Mongolei-Urlaub gefunden? Dann schauen Sie doch mal bei unserem Spezialisten für dieses Reiseziel vorbei. Egal für welchen Monat Sie sich entscheiden, bei diesem Reiseveranstalter finden Sie viele tolle Angebote für Ihren perfekten Urlaub zu jeder Jahreszeit.
Direkt zur Klimatabelle

Wetter und Klimainformationen Mongolei

Die Jahresdurchschnittstemperatur in Ulan-Bator (Mongolei) beträgt -1.8 °C. Die höchsten Temperaturen werden in Ulan-Bator (Mongolei) im Juli erreicht mit 21.7 °C. Der kälteste Monat ist dagegen der Januar, in diesem werden Niedrigsttemperaturen von -25.4 °C gemessen. Die monatliche Durchschnittstemperatur schwankt im Jahresverlauf zwischen -23.1 °C und 16.5 °C.

Die Temperaturen unterscheiden sich also in Ulan-Bator (Mongolei) in den einzelnen Monaten recht stark voneinander. Die verschiedenen Jahreszeiten sind deutlich ausgeprägt. In einigen Monaten (Januar, Februar, März, April, Oktober, November und Dezember) liegt die Durchschnittstemperatur unter 3 °C. Dies sollten Sie bei Ihren Überlegungen zur besten Reisezeit berücksichtigen.
Um die beste Reisezeit zu bestimmen, sollte man auch einen Blick auf die Niederschlagsmengen werfen. In Ulan-Bator (Mongolei) gibt es jedoch keinen Monat, in dem es soviel Niederschlag gibt, dass man von einer Regenzeit sprechen könnte, d.h. die Regenmenge liegt in jedem Monat unter 175 mm. Insgesamt gibt es im Jahr 258 mm Niederschlag.

Mongolei-Reisen: Eine kleine Angebotsauswahl

Mongolei: In der Weite liegt die Kraft
18 Tage Mongolei-ReiseRundreise

Beste Reisezeit Mongolei - Unsere Empfehlung

Basierend auf den klimatischen Bedingungen empfehlen wir die folgenden Monate als beste Reisezeit für Mongolei-Urlaub:
Beachten Sie dabei unbedingt: Die Empfehlung stellt lediglich einen subjektiven Vorschlag dar, der auf von uns ausgewählten klimatischen Faktoren* basiert. Wenn ein Monat hier nicht als beste Reisezeit empfohlen wird, bedeutet das nicht, dass man in diesem Monat grundsätzlich keinen Mongolei-Urlaub machen sollte. Sie können übrigens auch unseren Reisezeit-Finder verwenden und damit nach Reisemonaten suchen, die Ihren eigenen Vorstellungen entsprechen.

* Unsere Empfehlung für die beste Reisezeit für Mongolei basiert auf einer Kombination aus den folgenden Faktoren:
'Temperaturschnitt mindestens 12 °C' und 'Mindestens 7 Sonnenstunden pro Tag im Monatsschnitt'
Die genauen Daten können Sie der folgenden Klimatabelle entnehmen.

Klimatabelle Mongolei

JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Höchsttemperatur-16.2-11.3-2.66.815.320.221.720.214.76.1-5.9-14.1
Mitteltemperatur-23.1-19.5-8.90.59.114.316.514.68.2-0.8-11.8-20.9
Niedrigsttemperatur-25.4-22.7-14.2-52.68.911.810.23.3-5.1-15.8-22.7
Sonnenstunden5.77.38.58.89.6988.38.27.45.95
Niederschlagsmenge22281551746130742
Die Daten in der Klimatabelle stellen langjährige Mittelwerte von Messungen in Ulan-Bator (Mongolei) dar.
Alle Angaben in der Klimatabelle ohne Gewähr. Quelle der Daten: DWD und Wikipedia, Lizenz: CC BY-SA

Klimadiagramm

Klimadiagramm Mongolei

Das könnte Sie auch interessieren ...

100 Urlaubsziele
Transmongolische Eisenbahn  (Bild: Curve, 	Chris Feser , CC BY) Mongolisches Kamel in der Gobi  (Bild: Bactrian Camel, Alastair Rae , CC BY-SA) Schneeleopard im Altai-Gebirge  (Bild: Snow Leopard in the Altai Mountain region, Land Rover Our Planet , CC BY-ND)

Beste Reisezeit für andere Ziele

Neues aus der Region

SEDAA - Persien meets Mongolei - Lokalkompass.de
27.11.2016, 10:43 Uhr

Mongolen zu Gast im Leipziger Neuseenland - Leipziger Volkszeitung
17.11.2016, 08:15 Uhr

Steinmeier stellt Buch vor: Von einem gebrochenen Zeh und der ... - Bayerischer Rundfunk
02.12.2016, 07:24 Uhr

Linhart: Sicherheit und Stabilität in Zentralasien und in der Mongolei von ... - APA OTS (Pressemitteilung)
07.11.2016, 13:51 Uhr

Nomaden, Ziegen und ein Tiroler - DiePresse.com
12.11.2016, 21:59 Uhr